Greenpeace-Report zum Fleisch: Weniger ist mehr

Veröffentlicht 8. März 2018
Die neuste Studie von Greenpeace bestätigt eigentlich nur wieder, was wir schon wissen:
 
– tierische Produkte verursachen einen Großteil der ernährungsbedingten Klimaemissionen
– bald wird unsere Ernährung für mehr als die Hälfte aller Emissionen verantwortlich sein
– 80 % der Regenwaldabholzung geht auf das Konto der Produktion tierische Nahrungsmittel
 
Laut Greenpeace ist es unabdingbar, dass wir unseren Fleischkonsum drastisch senken.
 
Der Report ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/publications/05.03.18_greenpeace-report_weniger_ist_mehr_-_weniger_fleisch_und_milch.pdf