Vegane Zwiebelsuppe

Veröffentlicht 28. Dezember 2017

Für 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Zwiebeln (entspricht 4 mittelgroßen Zwiebeln)
  • 50 g Alsan
  • 1 geh. TL Mehl
  • 125 veganer Weißwein
  • 400 ml Wasser
  • 2 TL Gemüsebrühepulver (z.B. Maggi NaturPur Bio)
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 4 Scheiben Toast
  • 4 Scheiben veganer Käse (z.B. violife Original, schmilzt sehr gut und hat angenehmen Geschmack)

Zubereitung

Zwiebeln schälen, waschen und in dünne Ringe schneiden. In einem Topf mit Alsan ca. 3 min scharf anbraten, dabei viel Umrühren und darauf achten, dass die Zwiebeln nicht schwarz werden. Sie sollen goldbraun aussehen.  Mit Mehl bestäuben und ca. 1 min weiter gut umrühren. Mit Weißwein ablöschen und weiterrühren. Nach ca. 1 min das Wasser dazugeben und das Gemüsebrühepulver einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Alles bei mittlerer Hitze ca. 20 min köcheln lassen.

Die Grillfunktion des Backofens anstellen und vorheizen lassen. Sofern keine Grillfunktion vorhanden ist, 230 Grad Ober-/Unterhitze einstellen.

Die Suppe in 4 feuerfeste Tassen füllen.

Brot goldbraun toasten. Passend zur Tassenform das Brot und die Käsescheiben ausstechen bzw. ausschneiden (Reste schon mal als Koch vorkosten :-)). Der Käse sollte das Brot völlig bedecken, ansonsten verbrennt es im Ofen. Jeweils ein Stück Toast und eine Käsescheibe auf eine Tasse legen.

Je nach Ofensituation die Suppentassen auf mittlerer Schiene 5-10 Min überbacken. Am besten öfters nachschauen. Sobald der Käse goldbraun zerlaufen ist, die Suppentassen herausnehmen und sofort heiß servieren! Vorsicht, nicht vergessen, wie heiß die Tassen sind, sowohl für denjenigen, der sie aus dem Ofen holt als auch für diejenigen, die sie auf dem Teller haben! Man vergisst das schnell und holt sich eine Brandblase.

 

Quelle: www.veganwave.de