Bärlauch Pesto & Zeugs

Veröffentlicht 11. April 2019
  • 1 Bund Bärlauch (oder selbstgepflückter Bärlauch – gibt es zurzeit in vielen Wäldern…)
  • 125g Zedernusskerne (alternativ: Pinienkerne oder andere Nüsse nach Belieben)
  • Optional: etwas frischer Basilikum
  • Salz
  • Olivenöl

Außerdem

  • Cashews (gemahlen)
  • (Kalamata-) Oliven
  • Tomaten (halbgetrocknete)
  • Nudeln/Spaghetti
  • Basilikum (frisch)

Bärlauch, Öl, Salz, Zedernüsse (und, wer möchte, zusätzlich noch etwas Basilikum) in einen Standmixer geben und mixen, bis ihr ein gleichmäßiges Pesto habt. (Im Glas gut verschlossen und mit einer Schicht Olivenöl drauf hält sich euer Pesto mit etwas Glück auch bis zur nächsten Bärlauch-Saison! :))

Nudeln/Spaghetti kochen versteht sich von selbst. Die Cashews mahlen, sie dienen als „Parmesan“. Die Oliven & Basilikum hacken.

Der vermutlich spannendste Teil – finde ich zumindest – sind die halbgetrockneten Tomaten (gibt es manchmal auch fertig zu kaufen, sind jedoch leider viel zu teuer, wie ich finde) – etwas, dass jede_r von euch essen sollte. Am Besten sofort. Meine habe ich im Dörrgerät (ca. 70°C, hat etwa 8 Stunden gedauert) selbst gemacht.

Quelle: www.veganguerilla.de