Kürbis-Gemüse-Creme-Suppe

Veröffentlicht 10. Oktober 2019

Zutaten für ca. 4 Personen:

  • 500 g Hokkaido-Kürbis (ohne Kerne, aber mit Schale)
  • 400 g Möhren
  • 600 g Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 El Rapsöl
  • 1 – 1 1/2 l Gemüsebrühe (je nachdem, wie dick man die Suppe mag)
  • Salz, Pfeffer
  • einige Abriebe frische Muskatnuss
  • 1 Tl Paprikapulver (ich hatte geräuchertes)
  • 1 El Hefeflocken
  • 1 Tl Majoran, getrocknet
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 El Sellerie-Grün, gehackt (ich habe das tiefgefroren, alternativ kann man aber auch ein kleines Eckchen Knollensellerie nehmen)
  • 100 ml Sojasahne

Zubereitung:

Den Kürbis (ohne Kerne) grob in Stücke schneiden, Möhren und Kartoffeln schälen und ebenfalls grob stückeln. Den Lauch und die Zwiebel würfeln bze. in Streifen schneiden.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Gemüse unter Rühren einige Minuten darin anbraten. Es darf ruhig etwas Farbe bekommen, aber natürlich nciht anbrennen. Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Sellerie-Grün ebenso wie die Gewürze und Kräuter und Lorbeerblätter zufügen. Alles kräftig abschmecken und mit geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten köcheln lassen. Hierbei gelegentlich umrühren.

Wenn das Gemüse gar ist, die Lorbeerblätter herausfischen und alles mit dem Pürierstab pürieren (je nachdem wie fein man es mag…). Die Sojasahne einrühren und alles nochmals abschmecken und ggf. nachwürzen und falls die Suppe zu dick ist, noch Gemüsebrühe zufügen.

Am Besten mit frischem Brot heiß servieren.

Et voilà!

Quelle: www.vegan-und-lecker.de