Mit Spinat und Tofu gefüllte Kürbis

Veröffentlicht 3. November 2016
    • 1/2 Kürbis
    • 1/2 oder sehr kleine Zwiebel (oder 1 Schalotte)
    • 50g Räuchertofu
      Mit Spinat und Tofu gefuellter Kuerbis
    • 150g Spinat (TK)
    • 3-4 EL Hafercuisine (oder andere pflanzliche “Sahne”)
    • Muskatnuss
    • schwarzer Pfeffer
    • Salz
    • etwas Öl
    • 1 TL Senf

Toppings z.B.:

    • 1 bunte Möhre (kurz angebraten und mit einer Prise Zucker leicht karamellisiert, dazu noch etwas Chilipulver)
    • 1/2 Frühlingszwiebel
    • schwarzer Sesam
    • 1/2 EL Tahin mit einem Spritzer Zitronensaft, etwas Salz und, wenn gerade vorhanden, 1 EL Sojajoghurt
    • frische Kräuter nach Belieben (z.B. Petersilie)

 

Den Ofen auf 220°C vorheizen. Den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. (Achtung: für das Rezept braucht ihr nur eine Hälfte oder entsprechend etwa das Doppelte an Füllung für beide Kürbishälften!) Das Kürbisfleisch ein paar Mal mit der Gabel einpieksen und die Innenseite des Kürbis mit etwas Öl bestreichen (wer möchte kann hierfür z.B. Knoblauch-, Kräuter- oder Chiliöl verwenden).  Ab in den Ofen damit und während dessen die Füllung zubereiten.

Die Füllung: Den Räuchertofu sowie Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Zunächst die Zwiebel glasig braten, dann den Tofu hinzugeben bis dieser etwas knusprig ist. Nebenbei den Spinat in einem kleinen Topf bei geringer Hitze tauen lassen. Im Anschluss Hafercuisine, Senf, Zwiebeln und Tofu hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Nachdem die Kürbishälfte ca. 20-30 Minuten im Ofen war die Füllung hinein geben und erneut für ca. 15-20 Minuten in den Ofen geben. Im Anschluss und Zwischendurch den Kürbis mal einpieksen und gucken, ob er schon gar ist (Garzeit hängt natürlich von der verwendeten Kürbissorte als auch der Größe des Kürbis ab!)

Toppings nach Belieben vorbereiten und den Kürbis damit garnieren.

 

Quelle: www.veganguerilla.de