Süß-Saure Ananas-Gemüsepfanne

Veröffentlicht 25. Oktober 2011

Zutaten für 2 Portionen
Süß-Saure Ananas-Gemüsepfanne

  • Reis für 2 Personen
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 200 g Erbsenschoten
  • 1/2 Brokkoli
  • 1/2 bis 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 El Essig (weiß)
  • 2 El Ketchup
  • ca. 1,5 El Rohrzucker
  • 1 gehäufter El Maisstärke
  • 1 El Zitronensaft
  • 1 El Sojasauce
  • 7 Scheiben Ananas
  • ca. 200 ml Ananassaft
  • 2 Tl Garam Masala (optional)
  • etwas Sesamöl

Zubereitung

Den Reis kochen. Paprika, Frühlingszwiebeln, Brokkoli und Erbsenschoten in Stücke schneiden. In einer Pfanne etwas Sesamöl erhitzen. Zunächst den Brokkoli in die Pfanne geben (ggf. zuvor wenige Minuten vorgaren), dann die Erbsenschoten dazu geben und ein paar Minuten anbraten. Kurz darauf die Paprika und Frühlingszwiebeln ebenfalls in die Pfanne geben und alles zusammen noch ein paar Minuten anbraten, bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Wer möchte, kann das Gemüse z. B. mit 1-2 Tl Garam Masala würzen.

Für die Sauce den Ananassaft in einen kleinen Topf geben. Maisstärke mit einem Schneebesen unterrühren und beides zusammen erhitzen. Zitronensaft, Essig, Sojasauce, Ketchup und Rohrzucker ebenfalls einrühren. Kurz aufkochen, dann die Hitze reduzieren, Ananasstückchen hinzugeben und 2-3 Minuten eindicken lassen. Die Sauce entweder separat zum Gemüse servieren oder einfach unterrühren.

Quelle: www.veganguerilla.de