Pfannkuchen-Ufos

Veröffentlicht 21. Juni 2012

Zutaten
pfannkuchenufos

Pfannkuchen:

  • ca. 300g Mehl
  • ca. 350ml Soja- oder Reismilch
  • 1 EL Zucker
  • eine Prise Salz

Außerdem:

  • 1 Bund Basilikum
  • ca. 50g Walnüsse
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 150g Cashewkerne
  • Saft 1/2 – 1 Zitrone
  • Kräuter der Provence (frisch)
  • Oliven (schwarz)
  • (getrocknete / in Öl eingelegte) Tomaten
  • in Öl eingelegte Auberginenscheiben
  • Rucola
  • Gurke

Zubereitung

Pfannkuchen & Cashewcreme in diesem Rezept reichen für 3 Personen als Hauptspeise.
Wer keinen leistungsstarken Standmixer hat, sollte die Cashews für 4-5 Stunden (oder auch einfach über Nacht) in Wasser einweichen, damit es eine Cashewcreme wird.
Die Soja- bzw. Reismilch mit dem Mehl, Zucker und Salz verrühren (mit dem Handmixer oder Schneebesen) bis ihr einen klümpchenfreien Teig habt. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und einen Klecks Teig hineingeben (entweder ihr backt direkt sehr kleine Pfannkuchen oder – für ein gleichmäßiges Ergebnis – macht große Pfannkuchen und stecht später kleine Kreise aus). Anbraten bis der Teig von beiden Seiten durch und der Pfannkuchen goldbraun ist. Wenn die Pfannkuchen fertig sind, diese erstmal zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen, danach ggf. ausstechen.
Basilikum, Walnüsse, Knoblauch, etwas Olivenöl sowie Salz in einen Mixer geben und zu einem Pesto verarbeiten.
Die (eingeweichten) Cashews mit dem Zitronensaft, etwas Salz (und evtl. noch etwas Wasser, je nachdem ob ihr die Cashews vorher eingeweicht habt) zu einer cremigen Masse vermixen. Die Kräuter der Provence fein hacken und in die Cashewcreme einrühren.
Den restlichen Belag vorbereiten und in, für die Größe der Mini-Pfannkuchen, geeignete Scheiben schneiden. Die Pfannkuchen mit Pesto bestreichen, belegen und einen Klecks Cashewcreme darauf geben, zuletzt wieder einen Pfannkuchen darauf legen.

Quelle: www.veganguerilla.de