Gefüllte Ofenkartoffeln

Veröffentlicht 18. Dezember 2012

Zutatengefuellte_ofenkartoffeln

  • 4 große Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 1/2 (kleine) Tasse Couscous + etwa die gleiche Menge an Wasser
  • 1 (rote) Zwiebel oder einige Frühlingszwiebeln
  • 1 Zitrone, Saft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie & / oder andere Kräuter nach Wahl
  • 10 schwarze Oliven
  • 5 in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • 1 (kleine) Chilischote

Für den Dip:

  • 500g Sojajoghurt
  • etwas Apfelessig (naturtrüb)
  • 1/2 Bund Dill
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Den Sojajoghurt in ein Küchentuch (oder z. B. auch Kaffeefilter) geben und für einige Stunden (!) abtropfen lassen, damit er etwas Flüssigkeit verliert und etwas fester wird. Je nachdem, was für ein Tuch ihr verwendet, könnt ihr ihn auch vorsichtig (!) ausdrücken. (Auf diese Art und mit etwas Geduld könnt ihr übrigens auch wunderbar eine Art Frischkäse herstellen). Im Anschluss mit gehacktem Dill (oder anderen Kräutern nach Wahl), Apfelessig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kartoffeln waschen und in Alufolie einwickeln. Bei 200°C etwa 40-45 Minuten weich garen.

Den Couscous in eine Schale geben und kochendes, gesalzenes Wasser hinzugeben (so, dass der Couscous knapp bedeckt ist). Die restlichen Zutaten (Zwiebel, Petersilie, Oliven, getrocknete Tomaten, Knoblauch) fein hacken, und zusammen mit dem Zitronensaft, Öl sowie Tomatenmark zum Couscous geben und verrühren.

Die Kartoffeln über Kreuz einschneiden und etwas auseinander drücken. Die Füllung hinein geben und erneut für 10 Minuten (in Alufolie) in den  Ofen geben.

Zusammen mit dem Dip servieren.

Quelle: www.veganguerilla.de