Gemüse-Frittata

Veröffentlicht 19. März 2013
Zutaten

Gemuese Frittata

  • 200 g Tofu
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 1 Zucchini
  • 3 EL Maisstärke
  • 2 EL pflanzliche Margarine, weich
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zwiebelpulver
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • Basilikum, frisch
Zubereiten
Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und bissfest kochen (ca. 15 Minuten).
Tofu, Margarine (vorher schmelzen), Stärke, Backpulver, Salz, Pfeffer, Kurkuma, Knoblauchpulver und Zwiebelpulver mit einem Stabmixer pürieren. Wenn die Masse zu trocken erscheint, 2-3 EL Wasser hinzufügen.
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit dem Olivenöl in einer (ofenfesten) Pfanne bei mittlerer Hitze braten, bis die Stücke weich sind. Die geriebene Zucchini und die Kartoffeln hinzufügen und einige Minuten ziehen lassen.
Das Püree hinzufügen und alles vermischen. Anschließend die Oberfläche glätten, Tomatenscheiben darauf verteilen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten ziehen lassen.
Abschließend das Ganze in den vorgeheizten Ofen (Oberhitze, 200 °C) stellen und dort für 5 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.
Nach dem Herausnehmen sollte die Frittata mindestens 20 Minuten abkühlen, damit die Masse fest wird. Nach dem vollständigen Erkalten lässt sich die Frittata in „Kuchenstücke“ schneiden und servieren. Falls erwünscht, lassen die geschnittenen Stücke sich auch in der Mikrowelle erwärmen.