Kichererbsen-Curry mit Champignon-Soße

Veröffentlicht 19. März 2013
Zutaten
Kichererbsen Curry

für die Champignon-Soße:

  • 150 g Champignons, in Streifen geschnitten
  • 150 ml Wasser
  • 100 ml Sojamilch
  • 1 TL Brühpulver
  • evtl. etwas Stärke zum Binden

für das Kicherebsen-Curry:

  • 2 Zwiebeln, kleingeschnitten
  • 150 ml Wasser
  • 250 g Kichererbsen aus der Dose
  • 200 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 150 g Mais
  • 1 TL gemahlenen Ingwer
  • 1 TL gemahlenen Koriander
  • 1 TL gemahlenen Knoblauch
  • 2-3 TL Currypulver
Zubereitung
Wasser und Sojamilch als Grundlage für die Champignon-Soße in einen Topf geben und auf mittlerer Stufe erwärmen (nicht zum kochen bringen). Wenn die verdünnte Sojamilch warm geworden ist, mit Brühpulver abschmecken.
Die Champignons in einer Pfanne mit etwas Öl gut anbraten und mit etwas Salz und Pfeffer würzen, dann zur Soße geben und einmal aufkochen lassen. Wenn die Soße köchelt, kann die Platte wieder auf eine niedrige Temperatur zurückgeschaltet werden.
Die noch heiße Pfanne von den Champigons kann man nun nutzen um (erneut mit etwas Öl) die Zwiebeln gut anzubraten. Ingwer, Koriander, Knoblauch und Currypulver dazu geben und mit den 150 ml Wasser aufgießen und verrühren. Anschließend die Kichererbsen und die Kartoffeln hinzugeben und ca. 10 Minuten, am besten mit Deckel auf der Pfanne köcheln lassen, damit die Kartoffeln auch schön weich werden. Zum Schluss den Mais unterrühren.