Teigtaschen mit Gemüse-Chilli-Füllung

Veröffentlicht 14. April 2013

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 110 ml Wasser
  • 7 EL geschmacksneutrales Öl
  • 1 Tl Zucker
  • ½ Tl Salz
  • Sesam
  • Sojasahne
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Dose Mais
  • 5 EL passierte Tomaten
  • 1 EL Öl
  • 1 Prise Zucker
  • Chili, Salz
  • Knoblauch

Zubereitung

Teig

Als erstes das Mehl mit Zucker und Salz mischen, dann das Öl hinzugeben und alles verkneten, bis eine feine krümelig-pulverige Mischung entstanden ist (also keine Öl-Mehl-Klumpen mehr zu sehen sind).

Dann das Wasser hinzugeben und alles gut verkneten, bis ein glatter, elastischer Teig entstanden ist. Diesen abgedeckt ruhen lassen und währenddessen die Füllung zubereiten. Sollte der Teig zu hart und trocken sein, ruhig esslöffelweise Wasser hinzufügen, zum Teil hängt das sehr mit der verwendeten Mehlsorte/Marke zusammen.

Füllung

Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden ebenso den Lauch putzen, und in Ringe schneiden. Beides mit dem Öl in eine Pfanne geben und braten, bis es anfängt braun zu werden.
Den Mais und die Kidneybohnen abtropfen lassen, und mit in die Pfanne geben. Tomaten dazu, alles vermischen und mit Salz, Chili, Knoblauch und Zucker ordentlich würzen.

Dann den Teig noch einmal kneten und in gleich große Stücke (ca. 40 g) teilen. Die einzelnen Portionen zu Kugeln formen und einzeln kreisförmig ausrollen, bis zu einem Durchmesser von ungefähr 12 cm. Dann in die Mitte ein bis zwei Esslöffel Füllung geben, den Teig zusammenklappen und die Ränder fest drücken.

Optional kann man die Taschen jetzt entweder mit Wasser oder mit Sojasahne (gibt ne schönere Farbe) bestreichen  und eventuell mit Sesam bestreuen.

Die Teigtaschen auf ein Backblech legen und bei  180°C ungefähr 20 Minuten backen. Die Taschen sollten an den Rändern und oben leicht gebräunt sein.

Quelle: http://www.rezeptefuchs.de