Vietnamesische Glücksrollen

Veröffentlicht 10. Juli 2013

Zutaten

Für die Dipps:

Chili und Pflaume

  • 1/2 Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 EL Pflaumenmus (oder auch andere Marmelade)
  • 2 EL Sojasauce
  • 1/2 EL Sesamöl
  • 1/2 EL Sherry oder Reiswein
  • etwas Zitronensaft

Erdnuss & Kokos

  • 1 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Kokosmilch
  • 1/2 EL Sherry
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Chilischote
  • etwas Zitronensaft

Für die Glücksrollen

  • 1 Karotte
  • 1/2 Salat­gurke
  • 1/2 Paprika
  • ein paar Salatblätter
  • 125 g Glasnudeln
  • ca. 1 EL getrocknete Morcheln
  • ein paar frische Minzblätter
  • Reispapier für die Glücksrollen (Asialaden)

Zubereitung

Die Dipps sind super einfach! Hackt die Chili und den Knoblauch so fein, wie möglich, oder reibt beides durch eine feine Reibe (z. B. eine Muskatreibe) und rührt alles mit den übrigen Zutaten glatt. Fertig! Ihr müsst natürlich nicht beide Dipps machen – ich hatte gerade Lust drauf und sie passen beide wunderbar zu den Rollen!

Für die Rollen kocht ihr zunächst einmal das Wasser, ca. einen Liter, für die Glasnudeln und die Morcheln im Wasserkocher. Währenddessen könnt ihr das Gemüse waschen und in feine Streifen schneiden.

Ist das Wasser fertig, gießt ihr ein 1/4 davon über die getrockneten Pilze, den Rest in einen kleinen Topf mit den Glasnudeln. Die Glasnudeln kocht ihr nun noch mal kurz auf und die Pilze schneidet ihr nach der Einweichzeit ebenfalls in Streifen.

Nehmt euch eine flache Schüssel oder eine Pfanne und füllt sie mit etwas Leitungswasser. Dort könnt ihr nun immer kurz das Reispapier einweichen und müsst es nicht ständig unter fließendem Wasser tun. Am besten weicht ihr immer zwei Reispapier auf einmal ein, denn einzelne reißen oft sehr schnell.

Legt die eingeweichten Reispapiere nun einfach auf ein Küchenbrett und fangt an sie zu befüllen. Befüllen könnt ihr nach Lust und Laune, von allem eben ein bisschen. Nicht zuviel, nicht zu wenig – nach ein, zwei Rollen habt ihr schon raus, wieviel Füllung optimal ist Gebt die Füllung einfach der Länge nach in die Mitte, schlagt das Papier anschließend oben und unten nach innen, schlagt dann das linke Ende auch nach innen und rollt es dann von rechts „straff“ auf. Hört sich komplizierter an als es ist! Einfach loslegen!

Zum Anrichten gebt ihr noch ein paar Erdnüsse darüber und serviert sie mit dem/n Dipp/s.

Guten Appetit!