Kürbisrisotto

Veröffentlicht 27. Oktober 2013

Zutaten

  • 2 l Gemüsebrühe
  • 600 g Kürbis
  • 500 g Risotto-Reis
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 EL Würzhefeflocken
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Margarine
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

Den Kürbis waschen, schälen und 200g davon fein raspeln. Zwiebel fein hacken und mit etwas Olivenöl glasig dünsten, dann die Kürbisraspeln zugeben und weitere 3 Minuten mitbraten. Risotto-Reis zufügen und eine Kelle (ca. 225ml) der Gemüsebrühe zugießen und ständig rühren, bis der Reis sie aufgenommen hat. Weiterhin jeweils eine halbe Kelle voll Brühe zugeben und vom Reis aufsaugen lassen. Den Reis niemals trocken kochen. Dieser Vorgang dauert 20-25 Minuten. Der Risotto soll eine sahnige Konsistenz haben, die Reiskörner sollen zart, aber noch bissfest sein.
Währenddessen die restlichen 100g vom Kürbis in kleine Würfel schneiden und in 1 EL Margarine bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Herd nehmen.
Karotte raspeln, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und kurz vor Schluss zum Risotto zugeben und ca. 5 Minuten mitkochen bis der Reis gar ist. Die Kürbiswürfel und Würzhefeflocken unterrühren und bei Bedarf mit Salz abschmecken.

Quelle: http://www.rezeptefuchs.de/Rezepte/Kuerbisrisotto_30916#&&imageUpload_c5a6=False