Deftige Mini Tartlettes

Veröffentlicht 27. Oktober 2013

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 Rolle veganen Blätterteig
  • ca. 200g Sauerkraut
  • 200g Räuchertofu
  • 1/2 Packung Soja– oder Reiscuisine (z.B. Natumi, Provamel)
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 EL Cashewkerne
  • 1 1/2 TL Senf
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL grob gemahlener Pfeffer
  • etwas veganen Käse, z.B. Pizzakäse von vio life (optional)
  • 2–3 handvoll Feldsalat
  • etwas Leinöl
  • etwas Apfelessig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Nehmt den fertigen Blätterteig und rollt ihn aus – im Idealfall ist er schon auf Backpapier ausgerollt. Sollte keines dabei sein, legt ihr ihn auf ein ausreichend großes Stück. Nun legt ihr die kleinen Tartlette-Förmchen, es reicht genau für 6 Stück, auf den Blätterteig und schneidet 6 gleichgroße Vierecke um die Tartlettes.
Jetzt könnt ihr sie umdrehen und den Teig mit den Finger ein wenig in den Rand der Förmchen drücken.
Schneidet den Tofu in kleine Würfel und hebt etwa ein Viertel davon auf. Verteilt die Würfel gleichmäßig auf den Boden der Tartlettes und darauf gleichmäßig das Sauerkraut.
Für die Sauce gebt ihr das aufgehobene Stück Räuchertofu, die Soja– bzw. Reiscuisine, die Hefeflocken, die Cashewkerne, den Senf, das Meersalz und den Pfeffer in den Mixer (oder natürlich mit dem Pürierstab, Küchenmaschine) und püriert alles zu einer glatten Sauce.
Diese verteilt ihr nun ebenfalls gleichmäßig auf den Tartlettes und gebt, wenn ihr da habt, noch etwas Veggie-Käse obendrauf.
Nun kommen die Tartlettes für ca. 10–15 Minuten bei 160 Grad Umluft in den Ofen. Schaut ab und zu mal nach, bei uns waren sie sehr schnell fertig. Aufpassen, dass sie nicht verbrennen!
Dazu gibt es etwas frischen Feldsalat mit simplen Leinöl, Apfelessig, Salz & Pfeffer.

Tipp: Auch mit Kürbiskernöl & ein paar gerösteten Kürbiskernen schmeckt der Salat sehr edel!
http://www.eat-this.org