Rahmwirsing mit Salzkartoffeln

Veröffentlicht 8. Januar 2015

Zubereitung

rahmwirsingWinterzeit ist Kohlzeit! Wenn es um’s Essen geht, kann es gar nicht winterlich genug werden, finde ich. Ich liebe deftig und ich liebe Kohl. Deftige Eintöpfe, deftige Gerichte, eine Küche, die nach Kohl und Keksen riecht, wenn es draußen kalt und neblig ist… Hmm… 🙂

Wirsing bekommt man ja im Moment hinterher geschmissen. Was mir besonders daran gefällt ist die Tatsache, dass man Kohl sehr gut draußen lagern kann. Also habe ich mir gleich ein paar Köpfe mitgenommen. Für Rahmwirsing, für Wirsingeintöpfe und für sonstige noch nicht ausgedachte leckere Sachen.

Rahmwirsing zuzubereiten ist denkbar einfach und benötigt keine genauen Mengenangaben: gute zwei bis drei Zwiebeln in einer hohen Pfanne anbraten (halbiert und in dünne Scheiben geschnitten), den in Streifen geschnittenen Wirsing hinterher und eine ganze Weile anbraten. Ich warte ab, bis er anfängt zu bräunen. Dann kommt man aromatisch auf volle Kosten.

Weiterlesen auf www.vegancorner.wordpress.com