Polenta-Tartes mit Mangold und Tomaten

Veröffentlicht 19. März 2015

Zutaten für 6 Mini-Tarte-Förmchen oder eine große Springform

  • 250 g Polenta (Maisgrieß)Polenta-Tartes mit Mangold und Tomaten
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • Kräutersalz
  • 2 El Hefeflocken
  • 20 g Alsan
  • Pfeffer, Muskatnuss
  • 5 El Sojajoghurt, natur
  • 1 El Zitronensaft
  • Kräutersalz
  • 2 Tl Basilikum-Pesto (gekauft oder selbstgemacht)
  • 1 El Hefeflocken
  • 500 g Mangold
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 100 g Kräuter-Tofu (oder anderer Tofu, je nach Geschmack)
  • 2 El Olivenöl
  • 2 El Pinienkerne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 2 große Strauchtomaten
  • 3 El Hefeflocken
  • 1 Tl Trockenhefe
  • 3/4 Tl Salz
  • 1 gestr. Tl Senf, mittelscharf
  • 1 1/2 El Dinkel- oder Weizenmehl (Typ 630 oder 550)
  • 2 El Alsan oder Olivenöl
  • 150 ml Wasser

Zubereitung

Für den Boden die Gemüsebrühe mit Alsan, Kräutersalz, Pfeffer, Muskatnuss und Hefeflocken aufkochen. Mit einem Schneebesen die Polenta einrühren und aufkochen lassen. Von der Hitze nehmen und mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten ausquellen lassen.

Die Tarte-Formen etwas einfetten, dann jeweils einige Löffel Polenta-Brei in die Form geben und mit angefeuchteten Fingern – bzw. wenn der Brei noch zu heiß ist mit dem angefeuchteten Rücken eines Löffels – andrücken und einen Rand hochziehen (ist ein bisschen fummelig, muss aber ja auch nicht perfekt aussehen…).

Den Brei in den Formen auskühlen und etwas fest werden lassen.

In der Zwischenzeit für die Creme den Sojajoghurt mit dem Pesto, Kräutersalz, Zitronensaft und Hefeflocken verrühren und pikant abschmecken.

Den Mangold waschen und Blätter von den Stielen trennen. Blätter und Stiele separat klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, den Tofu in kleine Würfel schneiden.

In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und zunächst die Tofuwürfel einige Minuten knusprig anbraten, dann die Mangold-Stiele zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten mitdünsten. Zwiebelwürfel und Pinienkerne in die Pfanne geben und unter Rühren leicht Farbe nehmen lassen. Zum Schluss Knoblauch und die Mangoldblätter zufügen und bei kleiner Hitze zusammenfallen lassen. Mit den Gewürzen pikant abschmecken.

Den Polenta-Teig mit der Kräuter-Joghurt-Creme dünn bestreichen, dann die Füllung gleichmäßig darauf verteilen. Die Tomaten würfeln und über die Füllung geben.

Für den Hefeschmelz alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und unter Rühren (am Besten mit einem Schneebesen) aufkochen und leicht eindicken lassen. Gleichmäßig auf den Tartes verteilen, so dass alles leicht mit Hefeschmelz bedeckt ist.

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 °C Ober- und Unterhitze etwa 35-40 Minuten backen bis der Rand der Tartes leicht knusprig und der Hefeschmelz schön gebräunt ist.

Die Tartes herausnehmen und vor dem Servieren noch 10 Minuten in der Form belassen (das verhindert, dass die Tartes auseinander fallen), dann lösen und servieren.

Quelle: www.vegan-und-lecker.de