Buchweizen – Quinoa – Muffins

Veröffentlicht 28. Mai 2015

Zutaten für 4 große MuffinsBuchweizen- Quinoa Muffins

(meine Förmchen waren ziemlich groß, evtl. bekommt ihr mit anderen Formen auch ca. 6 Stück)

  • 60g Weizenmehl
  • 100g Buchweizenmehl
  • 1 gehäufter EL Sojamehl
  • 1 TL Salz
  • Prise Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 70 gekochter (roter) Quinoa
  • 50g Champignons
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chilipulver, Pfeffer nach Belieben
  • 80ml Öl
  • 100ml pflanzliche Sahne/Cuisine oder Milch (ich habe Hafercuisine verwendet)

Für das Topping:

  • 100g Soja-Joghurt Natur
  • 3-4 EL Soja Frischkäse (alternativ geht auch vegane Mayonaise, zur not fix selbst aus Sojamilch und Sonnenblumenöl herstellen!)
  • 2 EL Gurkenwasser
  • 1 EL heller Essig (z.B. Apfel- oder Weisswenessig)
  • eine hand voll Kräuter (ich hatte Basilikum und Fenchelgrün)
  • 1/2 – 1 Frühlingszwiebel
  • Optional: 1 Knoblauchzehe

Außerdem:

    • 4 große Muffin Förmchen

Zubereitung

Den Ofen auf 220°C vorheizen.

Die Champignons in kleine (!) Stückchen schneiden. Die Schalotte sowie den Knoblauch fein hacken.

Die trockenen Teigzutaten (Weizenmehl, Buchweizenmehl, Sojamehl, Salz, Backpulver, Zucker und Gewürze) gut vermischen. In einem anderen Gefäß Öl mit pflanzlicher Milch/Cuisine mixen. Die flüssigen Zutaten in die trockenen geben und gut verrühren. Das gehackte Gemüse unterrühren. In die Muffin Förmchen füllen und für eine (gute) halbe Stunde backen (Zeitangabe mit Vorsicht zu genießen – meine Förmchen waren, wie bereits erwähnt, ziemlich groß… Außerdem unterstelle ich unserem alten WG-Ofen, dass er oft nicht so heiß wird wie er behauptet zu sein. Macht also irgendwann mal den Test ob der Teig schon durch ist und vertraut lieber eurem Urteil als irendwelchen Rezeptangaben. Aber letzteres gilt eh für alle Rezepte der Welt:).

Für das Topping alle aufgelisteten Zutaten (außer die Kräuter und Frühlingszwiebel) gut miteinander verrühren oder kurz pürieren. Die Kräuter sowie Frühlingszwiebel hacken und hinzugeben.

Als weiteres Topping (auf der Creme) sind z.B. auch karamellisierte Nüsschen, fein gehackte getrocknete Cranberries oder weitere Kräuter lecker und hübsch.

Quelle: www.veganguerilla.de