Rote Bete Suppe mit Wasabi & lila Kartoffelchips

Veröffentlicht 29. Oktober 2015

Zutaten für 4 PortionenRote_Bete_Suppe2_vegan_veggies

Zutaten für die Suppe

  • Etwas Pflanzenöl zum Anbraten einiger Zutaten
  • 750 Gramm Rote Bete | etwa 4 Knollen
  • 150 Gramm Karotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel | ca. 100 Gramm
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2-3 EL dunkler Balsamico-Essig
  • Eine Orange
  • 100-150 ml Soja/Rice Cuisine
  • Etwas frische Zitrone zum Abschmecken
  • Salz und Pfeffer
  • Rettich- oder Rote Bete-Sprossen

Zutaten für Wasabischaum & lila Kartoffelchips

  • 2 EL Olivenöl
  • 150-200 Gramm lila Kartoffeln | man kann auch andere kleine, festkochende Sorten nehmen
  • 1 Tl Salz
  • 5-6 TL Soja/Rice Cuisine
  • 1 TL Wasabi-Pulver | aus dem Asia-Laden

Zubereitung

Rote Bete schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und bereit stellen

Tipp: Jippieh, es geht Mal wieder ans Rote Bete schälen. Also her mit den Einweghandschuhen! Es geht auch ohne, aber die rote Farbe der Roten Bete kann sich hartnäckig im Nagelbett festsetzen.

Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen, in feine Würfel schneiden und ebenfalls bereit stellen. Karotte(n) gut waschen und mit Schale zerkleinern.

Zwei EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig werden lassen. Nach etwa 2-3 Minuten Rote Bete-Stücke und Karotten dazu geben und mit anbraten. Mit einem EL Agavendicksaft karamellisieren lassen. Mit einem großen Schuss dunklem Balsamico Essig ablöschen. Den Essig kurz einkochen lassen und die Zutaten dann mit 50 ml Gemüsebrühe aufgießen. Suppe einmal aufkochen lassen, anschließend die Hitze etwas reduzieren und Suppe etwa 25 Minuten köcheln lassen. Die Orange auspressen und die Hälfte des Orangensaftes schon jetzt einrühren. Topfdeckel leicht geöffnet auflegen.

In der Zwischenzeit können die Kartoffelchips vorbereitet werden. Dafür den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Blech mit Packpapier belegen. Die (lila) Kartoffeln gut waschen und mit Schale in feine Scheiben schneiden. Dafür entweder einen Gemüsehobel oder einfach ein scharfes Messer verwenden.

Aus 2 EL Olivenöl und etwas Meersalz eine Marinade anrühren und die Kartoffelscheiben darin wenden. Kartoffelscheiben anschließend auf das Backblech geben und nochmals etwas nachsalzen.

Die Kartoffelchips ca. 15 Minuten im Ofen rösten lassen, bis sie anfangen, an den Rändern dunkler zu werden. Dann die Chips rausnehmen, kurz abkühlen lassen und mit reichlich Küchenkrepp abtupfen. Kartoffelchips zur Seite stellen.

Nach rund 25-30 Minuten Kochzeit auf mittlerer Hitze, kann die Rote Bete Suppe mit einem Schneidstab vorsichtig püriert werden. Vorsicht ist deshalb geboten, da die roten Spritzer nur schwer wieder aus der Kleidung zu waschen sind. Beim Pürieren gebe ich etwa 150 ml Soja Cuisine oder Reis Cuisine hinzu, so dass die Suppe eine schöne pinke Farbe erhält und schön sämig wird. Die Suppe anschließend durch ein dünnes Sieb in einen zweiten Topf passieren. Mit dem Löffel ordentlich nachhelfen, damit nicht so viele Pflanzenreste im Sieb bleiben. Wer mag, kann die Suppe auch ohne Passieren etwas cremiger und dickflüssiger servieren. Ganz wie Ihr das individuell gerne habt.

Die passierte Suppe mit etwas Salz sowie dem restlichen Orangensaft und etwas Zitronensaft abschmecken. Mit Hilfe eines Schneebesens in einem Schüsselchen 1 TL Wasabi-Pulver mit 5-6 TL Soja Cuisine oder Reis Cuisine vermengen und leicht schaumig aufschlagen.

Heiße Rote Bete Suppe auf Teller aufteilen, je 1-2 TL Wasabi-Schaum kreisförmig einrühren und die Suppe mit lila Kartoffelchips belegen. Suppe mit einigen Rettich- oder Rote Bete-Sprossen garniert servieren.

Quelle: www.veggi.es