Rosmarin-Nuss-Polenta mit Shiitake & Schwarzkohl

Veröffentlicht 12. November 2015

Zutaten für 2 Personen

Für die PolentaPolenta_Schwarzkohl_Shiitake1_vegan_veggies

  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 150 Gramm Polentagries
  • 25 Gramm vegane Butter | ich benutze Alsan
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • 60 Gramm Pekannüsse | man kann wahlweise auch Walnüsse nehmen
  • 3 Zweige Rosmarin
  • Meersalz
  • Grober schwarzer Pfeffer
  • Etwas frisch aufgeriebene Muskatnuss
  • Pflanzenöl zum Anbraten

Für das Topping

  • 150-170 Gramm Shiitake-Pilze | können wahlweise durch Champignons ersetzt werden
  • 130-150 Gramm Schwarzkohl | Ihr könnt auch einfach Mangold benutzen
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Eine Hand voll frische Petersilie
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Sojasoße

Zubereitung

Zuerst einmal einige Zutaten vorbereiten und bereit stellen: Polenta abwiegen, Gemüsebrühe zubereiten oder auftauen sowie die Pekannüsse mit einem großen, stabilen Messer fein hacken.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und bereit stellen. Nadeln von einem Zweig Rosmarin fein hacken.

Die Brühe in einem Topf zum Kochen bringen. Polentagries unter Rühren in die kochende Brühe einrieseln und andicken lassen. Vegane Butter hinzufügen, salzen, pfeffern und kräftig mit einem Schneebesen immerzu kräftig rühren. 10 Gramm Pekannuss-Stückchen beiseite legen und den Rest der Polenta zugeben und untermengen. Zum Schluss Kräuter der Provence, Rosmarinnadeln und etwas frisch aufgeriebene Muskatnuss in die Polenta rühren.

Wenn die Polenta gut angedickt und ganz zähflüssig ist, die Polenta daumendick und viereckig auf dem Backpapier verstreichen. Mit Hilfe des Backpapier die Ränder Polenta in Form drücken. Anschließend Polenta ca. 30 Minuten abkühlen und fest werden lassen.

In der Zwischenzeit eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Shitake mit Küchenkrepp putzen und klein schneiden. Den harten Strunk des Schwarzkohls entfernen, Kohl waschen und klein schneiden. Petersilie waschen und hacken.

Abgekühlte und erhärtete Polenta mit einem scharfen Messer in dreieckige Stücke schneiden. Ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen und die Polenta beidseitig anbraten. Beim Braten einen Rosmarinzweig mit in die Pfanne geben. Die angebratene Polenta im Ofen warm halten.

Tipp: Wenn Ihr eine geriffelten Bratpfanne verwendet, erhalten die Polentastücke hübsche Bratstreifen, als käme sie direkt vom Grill. Mit einer solchen Pfanne könnt Ihr auch wunderbar Zucchini, Paprika, Auberginen und anderes Gemüse “wie vom Grill” zubereiten.

In einer zweiten Pfanne ebenfalls 1-2 EL Öl erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchstücke anschwitzen. Dann die Shiitake und den gehackten Schwarzkohl dazu geben und einige Minuten anbraten. Mit Sojasoße ablöschen und das Topping mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss gehackte Petersilie untermengen.

Polenta auf Tellern anrichten. Shiitake-Kohl-Topping auf die Polenta geben. Auf jede Portion einen Löffel gehackte Pekanusskerne streuen. Nochmals Pfeffern und servieren. Viel Spaß!

Quelle: www.veggie.es