Veganer Eintopf mit Erdnuss

Veröffentlicht 27. Februar 2020

Für 6 Personen:

Zutaten

Für die Erdnussbutter:

  • 80 g geröstete und gesalzene Erdnüsse
  • 1 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl)

Für die Eiligen: 2 gehäufte EL Crunchy Erdnussbutter, also die mit Stückchen (nicht zu verwechseln mit Erdnussmus)

Für den Eintopf:

  • 1 mittelgroße rote Zwiebel 
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel (ca. 400 g)
  • 4 mittelgroße Kartoffeln (ca. 200 g)
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 1/2 gelbe Paprikaschote
  • 2 Lorbeer Blätter
  • 3 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
  • 800 ml Wasser
  • 150 g Berglinsen
  • 2 Dosen gehackte Tomaten (wenn möglich, Bio)
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • kräftige Prise Cayenne Pfeffer
  • 2 gehäufte EL Crunchy Erdnussbutter
  • 1 Dose/Glas Kichererbsen (bereits gegart)
  • Saft einer Bio-Zitrone
  • 1 EL gehackte Petersilie (die glatte, wenn vorhanden)
  • ungesüßter Sojajoghurt, Crème fraîche oder Sour Cream sowie einzelne Erdnüsse zum Garnieren

Veganer Eintopf mit Erdnuss kann mit euren Lieblingsgemüsen gekocht werden. Zumindest die Süßkartoffeln und die Kartoffeln sollten Mindestbestandteile sein. Wer es scharf mag, sollte noch Chilischoten oder Chilisauce dazu geben.

Zubereitung

Erdnussbutter selber machen:
Erdnüsse mit dem Öl in einen Hochleistungsmixer geben und cremig rühren, ein paar Stückchen bzw. grobere Struktur ist völlig o.k. und kann so verwendet werden. Schmeckt sogar sehr gut, wenn noch Stückchen mit dabei sind.

Veganer Eintopf mit Erdnuss:
Zwiebel und Möhre schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Süßkartoffel und Kartoffel schälen, waschen und würfeln. Paprikaschote entkernen, waschen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Öl in einen großen Topf geben und die Zwiebeln bei geringer Hitze und vielem Rühren glasig anbraten. Die Zwiebel dürfen nicht zu stark gebraten werden. Lorbeerblätter ebenfalls in den Topf geben und kurz mit braten.

Süßkartoffel, Kartoffeln, Paprika und Möhre dazu geben und alles unter häufigem Rühren bei mittlerer Hitze ca. 8 min weiter braten. Linsen kurz abbrausen und ebenfalls einrühren und mit braten. Kräftig rühren. Anschließend die gehackten Tomaten einrühren und das Wasser dazugeben. Alles gut vermischen und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel würzen. Nach ca. 5 min die Erdnussbutter unterrühren und den Eintopf 20 min auf niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Ab und zu rühren und schauen, dass die Hitze nicht zu hoch ist und sich ggf. etwas unten am Topf ansetzt.

Nach den 20 min die Kichererbsen mit Wasser abbrausen und einrühren und das Ganze noch mal 20 min köcheln lassen.

Anschließend den Saft der Zitrone und die 1 EL der gehackten Petersilie dazu geben und weitere 5 min köcheln lassen.

Wem der Eintopf zu dickflüssig ist, kann mit Zugabe von Wasser die Konsistenz verändert werden. Noch ein bisschen köcheln lassen und ggf. auch noch mal nachwürzen.

Anrichten

Den Eintopf auf Suppentellern verteilen und einen großen Klecks ungesüßten Sojajoghurt, vegane Crème fraîche oder Sour Cream auf die Mitte geben und mit der restlichen Petersilie sowie einzelnen Erdnüssen garnieren. Dazu passt türkisches Fladenbrot oder Pitabrot.

Veganer Eintopf mit Erdnuss ist ein super Partyrezept, da es sich hervorragend am Vortag vorbereiten lässt.

Quelle: www.veganwave.de